#134 – LRZ: Leibniz-Rechenzentrum, Dieter Kranzlmüller

[soundcloud url=”https://api.soundcloud.com/tracks/122211242?secret_token=s-nz9XI” width=”100%” height=”166″ iframe=”true” /]

LRZ: Diese Woche waren wir auf Einladung von Prof. Dr. Dieter Kranzlmüller (einem von vier Direktoren dieser Wissenschaftseinrichtung) am Leibniz Rechenzentrum in München Garching eingeladen.

Das Besondere: Am LRZ steht einer der schnellsten Super-Computer der Welt – der “Super-Muc”.

Show Notes:

 

Unseren Anrufbeantworter mit Kommentaren zur Sendung könnt Ihr hier besprechen:

+49 (0) 8081 50 48 107

Hier gibt es den Geek-Week-Podcast im praktischen und kostenlosen Abo:


Advertisement

#133 – Winamp, AWS, Playstation vs XBox, Glass, LG, Tilo Bonow

[soundcloud url=”https://api.soundcloud.com/tracks/121120904″ width=”100%” height=”166″ iframe=”true” /]

 

Winamp ist Geschichte. Der legendärte Audio-Player, der sich schon seit etlichen Jahren unter dem Dach von AOL befindet, wird eingestellt. Winamp war im Frühjahr 1997 zunächst als Shareware erschienen. 1999 hatte AOL das Unternehmen Nullsoft, zu dem Winamp gehört für rund 80 Millionen Dollar übernommen.

Amazon-AWS: In Las Vegas ging vergangene Woche die Cloud-Konferenz von Amazon zu Ende. Mehr als 8.000 Entwickler haben daran teilgenommen. Frederic war dort und gibt seine Eindrücke einer offenbar sehr coolen Veranstaltung wieder.

Playstation 4 vs. XBox One: Nun sind beide Spiele-Konsolen auf dem Markt. Die Playstation 4 von Sony konzentriert sich dabei wieder auf ihre Stärken als Kiste für Spiele, Microsoft schiebt die XBox One dagegen eher in Richtung multimediale Wohnzimmerzentrale mit Schwerpunkt Games.

Für die Google Glass ist jetzt die ersten Entwickler-Kit erschienen. Dabei zeigt sich: die Möglichkeiten der Google Brille sind nahezu endlos und spannend. Dennoch dürfte mit dem Marktgang der Brille erst Ende 2014 zu rechnen sein.

LG Fernseher spionieren offenbar ihre Nutzer aus. Angeblich übermitteln sie an die koreanische Firmenzentrale alle Programme, die man auf dem Fernseher anschaue. Die deutsche Firmenzentrale weist darauf hin, dass man in Großbritannien, wo der Datendiebstahl entdeckt wurde, eine andere Software verwende. Wirklich überzeugend klingt das aber nicht.

Online-Shopping ist nicht immer einfach. Die Erfahrungen der Nutzer sind unterschiedlich. Beispiel: Ebay setzt für in den USA gekaufte Waren den Versender Pitney Bowes ein. Offenbar dauert mit diesem der Versand eines Pakets von USA nach Deutschland aber zwei bis drei Wochen.

Gast ist diese Woche Tilo Bonow – der Chef der Berliner PR Agentur Piabo. Das von Tilo gegründete arbeitet fast ausschließlich für  Start-Ups und Tech-Unternehmer. Mittlerweile hat der 33jährige fast 20 MitarbeiterInnen und ist mit seinem Agentur eine feste Größe in der Tech-Szene von Berlin.
Hier gibt es den Geek-Week-Podcast im praktischen und kostenlosen Abo:


Advertisement

#132 – Yahoo Leistungsbeurteilung, CyanogenMod, Tizen, Nokia Refocus-App, Ben Lampe

[soundcloud url=”https://api.soundcloud.com/tracks/120018224″ width=”100%” height=”166″ iframe=”true” /]

Die Yahoo-Mitarbeiter sind derzeit offenbar schlecht auf ihre Chefin Marissa Mayer zu sprechen. Rund 600 Mitarbeiter mussten in den vergangenen Wochen wohl das Unternehmen verlassen. Schuld soll angeblich ein besonders hartes System zur Leistungsbeurteilung sein, das die Ex-Googlerin bei Yahoo eingeführt hat. Ein ähnliches System hat Microsoft dieser Tage abgesetzt.

Das CyanogenMod lässt sich jetzt auf bestimmten Android-Geräten noch leichter installieren. Damit wird das Smart Phone gerootet und man kann das alternative Android-System aufspielen.

Samsung bereitet sich auf den Start seines Android-Konkurrenten Tizen vor. Es soll als Alternative zu Android aufgebaut werden und so Samsung unabhängiger von Google machen.

Viel Lob bekommt die neue Nokia Refocus App, die es ab sofort im Windows Phone Store gibt. Passend dazu haben wir uns diese Woche auch Verstärkung von Nokia geholt:

Unser Gast ist diese Woche der Europa-Pressesprecher von Nokia, Ben Lampe. Ben findet Ihr bei Twitter hier.

Show Notes:

Hier gibt es den Geek-Week-Podcast im praktischen und kostenlosen Abo:


Advertisement

#131 – Adobe Hack, Android 4.4, Pebble Watch, Kickstarter

[soundcloud url=”https://api.soundcloud.com/tracks/118898617″ width=”100%” height=”166″ iframe=”true” /]

Der Diebstahl von Adobe Kundendaten war vermutlich weit größer als angenommen. Mehr als 150 Millionen Datensätze mit Email-Adressen und Passwörtern sollen geklaut worden sein. Was kann man als Betroffener unternehmen?

Android 4.4 ist endlich da und bringt einige spannende Neuerungen mit sich. Vor allem an der Telefonie-Funktion haben die Android-Entwickler bei Google geschraubt.

Für die Pebble Watch liegt ein neues Update hervor. Die schlaue Uhr mag sicherlich nicht besonders schön sein, vom Funktionsumfang ist sie aber noch interessanter als die Konkurrenz aus dem Hause Samsung. Und auch beim Preis ist sie konkurrenzlos günstig.

Kickstarter ist eine extrem spannende Plattform. Erfolgsgeschichten wie die der Pebble Watch wären ohne Kickstarter nicht möglich gewesen.

Show Notes:

Hier gibt es den Geek-Week-Podcast im praktischen und kostenlosen Abo:

Advertisement