#148 Microsoft Office Mobile, BUILD Konferenz, Amazon Fire TV, Conrad Tribble

[soundcloud url=”https://api.soundcloud.com/tracks/143105710″ params=”color=ff5500&auto_play=false&hide_related=false&show_artwork=true” width=”100%” height=”166″ iframe=”true” /]

Amazon Fire TV: Amazon steigt als letzter der drei grossen Content Anbietern ins TV Geschäft und bringt mit dem Fire TV eine Box für unseren Fernseher. Im Unterschied zum Apple TV und Google’s Chromecast Stick funktioniert Fire TV auch als Gamekonsole

Office für das iPad: Nach jahrelangen Verzögerungen bringt Microsoft sein Office auf das Apple iPad. Wir erklären, was das für die Firma aus Redmond bedeutet und warum Office für das iPad das bessere Office Paket ist

Kuba: Conrad Tribble ist zweiter Mann der US-Regierung auf Kuba. Der Diplomat ist stellvertretender Chef der diplomatischen Vertretung der USA auf der kommunistischen Insel. Er erzählt uns warum er aufs Internet via Satellit zugreift und wie die Einwohner der Insel ins Netz kommen

Microsoft BUILD: Frédéric war an der Build Entwicklerkonferenz von Microsoft in San Francisco dabei. Wir klären warum Cortana für Windows Phone 8.1 wichtig ist und weshalb Microsoft zwei Updates braucht um das Startmenü zurück auf Windows 8 zu bringen.

Unseren Anrufbeantworter mit Kommentaren zur Sendung könnt Ihr hier besprechen:

+49 (0) 8081 50 48 107

Hier gibt es den Geek-Week-Podcast im praktischen und kostenlosen Abo:


Advertisement

Veröffentlicht von

Jean-Claude Frick

Tech Blogger & IT Journalist aus Leidenschaft. Mag alles rund um Apfelzeugs, Tech Gadgets aller Art sowie mobilen Kram der uns das Leben leichter macht. Schreibt meistens auf seinem MacBook Air und trinkt einen Caramel Macchiato dazu. Auch zu finden bei Twitter, Google+ und Facebook

5 Gedanken zu „#148 Microsoft Office Mobile, BUILD Konferenz, Amazon Fire TV, Conrad Tribble“

  1. Moinsen,
    Warum gilt der Apple TV als am meisten geschlossen? Ich kann genau wie beim (angeblich) offenen Google Chromecast per Api zugreifen – allerdings kann ich zusätzlich den Bildschirminhalt vom Mac, iphone und ipad streamen. Das (oder was ähnliches) gibt es bei google nicht. Der Fire TV kann Apps laufen lassen – das kann weder google noch der Apple TV.

    Deswegen die Frage: wieso seht ihr den Chromecast als am offensten?

    1. Hallo Sebastian

      Es ging weniger um die Funktionalität als darum ob Dritt Apps auf die Geräte zugreifen können. Apple TV lässt sich nur in den von Apple gesetzten Grenzen ansteuern (auch wenn er tolle Funktionen hat) eine offene API gibt es dazu nicht. Genau das ist beim Chromecast anders.

      Gruss JC

  2. Keine Ahnung, wie ihr auf die Idee gekommen seid, uns einen Einblick in den kubanischen (Internet-)Alltag zu geben – aber ist sehr interessant auch mal sowas zu hören! Gerne öfter! 🙂

  3. War sehr positiv angetan vom Internet in Kuba zu hören. Es ist immer wieder schön über den eigenen Tellerrand zu schauen, oder auch mal Gäste im Podcast zu hören.
    Interessant dürfte jetzt auch sein, was Google mit dem Android TV machen will, das im Zuge der Fire TV ankündigung, mal schnell angeteasert wurde.

  4. Hallo Jungs,
    ich habe gestern geschafft euren Podcast zu hören. Eure Specials sind echt super! Danke für den Einblick.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.