#160 Breitbandausbau, Twitter, Marissa Mayer, Best Buy, Wetter Apps

[soundcloud url=”https://api.soundcloud.com/tracks/161168048″ params=”color=ff5500&auto_play=false&hide_related=false&show_comments=true&show_user=true&show_reposts=false” width=”100%” height=”166″ iframe=”true” /]

Breitbandausbau: In Deutschland soll der Ausbau des Breitbandnetzes vorangetrieben werden. Dazu hat sich die Bundesnetzagentur ein neues Verfahren ausgedacht. Innerhalb eines Jahres könnten dann Geschwindigkeiten von bis zu 100 Mbit und 40 Mbit im Upload möglich sein.

Twitter hat uns diese Woche überrascht. Der Aktienkurs schnellte zeitweise um bis zu 35 Prozent in die Höhe. Grund sind sehr gute Quartalszahlen. Vor allem die Zahl neuer Nutzer ging um sechs Prozent nach oben.

Marissa Mayer ist die Vorzeigefrau des Silicon Valley. Sie ist klug und schön. Sie war eine der ersten Google Mitarbeiterinnen und verlieh dem Unternehmen über viele Jahre ihr Gesicht. Und nachdem es bei Google für sie offenbar nicht weiterging, zog sie einen Schlußstrich wurde zur Überraschung vieler die Chefin von Yahoo. Das war vor fast genau zwei Jahren ein ziemlich großer Coup.

Best Buy: Tablets verkaufen sich längst nicht mehr so gut, wie noch vor einigen Monaten, sagt der Chef der US-Elektronik Handelskette Best Buy Hubert Joly. Stattdessen erfreueen sich vor allem Notebooks einer Renaissance. Best Buy ist so etwas wie die Media- und Saturn Märkte hier in Mitteleuropa.

Wetter-Apps: Jeder braucht, jeder hat sie installiert. Manchmal sehen sie gut aus und liefern auch korrekte Daten. Manchmal sind sie ein großes Ärgernis.
Hier gibt es den Geek-Week-Podcast im praktischen und kostenlosen Abo:

Best Android Apps:

1Weather

WeatherPro

Yahoo Wetter App

Best iOS Apps:

WeatherPro

Wetter+

Clear Day

WeatherCube

Geek-Week im praktischen, kostenlosen Abo:

lawo.com

11 Gedanken zu „#160 Breitbandausbau, Twitter, Marissa Mayer, Best Buy, Wetter Apps“

  1. Was ich persönlich schade finde ist, dass ihr nie euere Picks, also die Links über die ihr redet, mit in die Shownotes packt. oft würde ich gerne mir selber diese Picks schauen.

    Keine der Apps ist verlinkt @JCFrick!

  2. Nach dieser Folge wurde mir mal wieder klar, warum ich euch immer noch so gerne höre. Diese Mischung aus Technews und einer persönlichen Note macht euch einfach so einzigartig. Vielen Dank dafür und gerade auch für solche länderübergreifenden “Schmankerl”. Ich geh jetzt erst mal zu meinem Detailhändler um die Ecke 😉

  3. Hallo,
    ihr sprecht öfters über ebooks (kindle) die ihr habt. Ich persönlich, obwohl ich auch einen Kindle ,habe bevorzuge inzwischen epub. Sprecht doch einmal in der Sendung über das Thema. Ich wäre gespannt warum ihr auf Amazon setzt.

  4. Auch wenn sich “Detailhändler” auch für meine Ohren erst etwas befremdlich anhörte, ist es auf den zweiten “Blick” doch sehr mit dem Wort “Einzelhändler” verwandt. So würde man auch in Deutschland wohl ALDI, LIDL und Co. bezeichnen.

    Also doch gar nicht so weltfremd 😉

  5. Hallo liebes geek-week Team! Wollte kurz Ergänzen, dass der Detailhändler Amazon vermehrt auch ich die Schweiz liefert. Bei vielen Geräten steht neu “Dieser Artikel kann in die Schweiz versendet werden.” Voraussetzung ist wohl, dass Verkauf und Versand durch Amazon erfolgt. So bekommt man jetzt bspw. das Motorola G oder Lumia 630 in den verschiedensten Ausführungen und Zubehör in die Schweiz geliefert. Beim Checkout wird die deutsche Mehrwertsteuer direkt abgezogen und Zoll & Import draufgeschlagen. Die Zustellung erfolgt dann durch die Post oder UPS ohne weitere Kosten.

  6. @Jean-Claude Frick: Speziell für die CH finde ich unter iOS die MeteoSwiss App sehr schön gemacht: Viel Information inkl. Radarbild und Gefahrenübersicht in übersichtlicher Form
    http://www.meteoswiss.admin.ch/

    Ansonsten ist noch der norwegische Wetterdienst zu empfehlen, die Daten werden 4x täglich aktualisiert und sind ziemlich akkurat, die zugehörige App ist eher schlicht aber präzise (Bildschirm drehen zeigt mehr Infos).
    http://www.yr.no

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.