#218 Reed Hastings, Werner Vogels, Jürgen Schmidhuber, Larry Page, Surface-Gate, Mark Zuckerberg

avatar Marcus Schuler
avatar Jean-Claude Frick
avatar Mustafa Isik

Themen:

  • Geek-Week-Rätselauflösung. Das gesuchte Lösungswort lautet: aNPyoo1971Andhrac
  • Interview mit dem CEO von Netflix Reed Hastings
  • Interview mit dem CTO von Amazon Werner Vogels
  • Interview mit dem KI Forscher Prof. Jürgen Schmidhuber
  • Larry Page
  • Surface Gate bei Microsoft
  • Mark Zuckerberg

Show Notes:

Weitere Infos zum DLD 2016 unter breaking-tech.de

Interview mit Netflix-Boss Reed Hastings

Interview mit Amazon-Technik-Chef Werner Vogels

Interview mit Prof. Jürgen Schmidhuber

DLD Sendungen bei ARD alpha:

Teil III

Teil II

Teil I

 

 

AUFGENOMMEN AM 24.01.2016

GeekWeek & Rheinwerk Verlag

5 Gedanken zu „#218 Reed Hastings, Werner Vogels, Jürgen Schmidhuber, Larry Page, Surface-Gate, Mark Zuckerberg“

  1. Ich hab auf dem Heimweg jetzt die ersten fünf Minuten gehört und etwas stört mich – und ich weiss damit mach ich mir viele Feinde.
    Auf ARD alpha war das Interview mit Hastings im OT. Das fand ich genial. Im Podcast ist es dubbed. Das nervt.
    Ich ging eigentlich davon aus, dass Leute die einen Geek Podcast hören so ein Interview auch verstehen. Es ist mir aber klar, dass ihr den Inhalt auch anderen Personen zugänglich machen wollt. Ein “Dubbing” finde ich stört aber. Ich selbst weiss dann nicht, ob ich jetzt dem OT oder dem Dubbing zuhören soll. Das hat mich schon bei Wetten Dass auf die Palme gebracht.
    Mein Vorschlag wäre: Entweder man macht es OT, oder man fasst das Interview eben kurz zusammen.

    Trotzdem: Macht weiter mit eurem genialen Podcast ich hab nicht das letzte mal “gespendet”

    P.S. Ich höre den Cast jetzt fertig. Wie erwähnt bin ich erst bei Minute 8.

  2. Hallo zusammen,

    ich hab mir den Ausschnitt zum Thema KI (inkl. dem Interview mit Herrn Prof. Schmidhuber) nun zweimal angesehen.
    Dabei kommen mir Inhalt (im Interview selbst), als auch die Anschlussdiskussion verherrlichend/undifferenziert vor.

    Genauer gesagt hatte ich bei Herrn Schmidhuber zu keiner Zeit das Gefühl, als würde dieser mögliche Konsequenzen seiner Arbeit reflektieren!?
    Auch schwarz-weiße Aussagen, wie “Privatsphäre ist zum Schwinden verurteilt” darf man mMn so und speziell im Hinblick auf die Zukunft erst recht nicht ohne weiteres hinnehmen!

    Üblicherweise werden Äußerungen und Geschehnisse im GeekWeek-Gremium kritisch hinterfragt, was mir bei diesem Beitrag jedoch komplett gefehlt hat.
    “Ein KI getriebenes Haustier, das kein Dreck und keinen Schmutz macht […]”. Es soll aussehen wie eine Katze, sich verhalten wie eine Katze, aber ja nicht auf das Stäbchen-Parket pieseln ?

    Anspielungen, Stephen Hawkings Kritik an KI war nur Mittel zum Zweck – um auf etwaige Titelseiten zu kommen, haben den Beitrag für mich dann abgerundet.

    Warum ist das so?
    Wieso habe ich nach den paar Minuten Geekweek-Podcast das Gefühl, als würde Prof. Schmidhuber gerade am T-850 arbeiten und Mustafa & Jean-Claude sind auf der Suche nach dem letzten Puzzleteil, sehenden Auges was bei Vervollständigung des selbigen passiert?

    Speziell letzteres aus heutiger Sicht natürlich maßlos “überspitzt”, ich wollte die Skynet-Anspielung aus #218 aufgreifen.

    Bis dahin hoffe ich einfach, dass sich weiterhin nicht alles bewahrheitet (“BTTF”), was sich kreative Köpfe in den jewiligen ScienceFiction-Filmen ausdenken.

    Besten Gruss,
    Daniel

  3. GeekWeek? Ich kann jede neue Folge kaum erwarten!
    Das Beste an der letzten Folge? Die Ehrlichkeit von Jean-Claude bei 55:50 Min:Sek. Es ist immer wieder so erfrischend und direkt, wenn er das “Sch….”-Wort benutzt.

    Macht weiter so, ihr erfüllt die (an euch selbst gestellte) Aufgabe der unterhaltsamen Wissensvermittlung mit Bravour!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.