Folge #49 – Geek-Week-Podcast: Windows8, Twitter, WWDC, Eric Schmidt, Richard Gutjahr

Microsoft stellt gelungenes Interface von Windows8 vor.
Microsoft überrascht mit einem gelungenen Benutzerinterface für das neue Windows 8 Betriebssystem. Im Look and Feel orientiert sich der Nachfolger von Windows7 stark an der Ästhetik, die wir von Smart Phones und Tablet-Computern kennen. Es ist aber doch kein Apple-Clone; vielmehr eine Fortschreibung des Designs von Windows-Phone7.
Unter der Haube, bei den Desk-Top-Rechnern, soll sich jedoch die gewohnte Umgebung befinden, die wir von Windows 7 kennen. Werden wir in Zukunft vielleicht auch am normalen PC Objekte auf dem Bildschirm mit den Fingern steuern?

Twitter stellt bessere Suche und Photodienst vor
Twitter konsolidiert sein Geschäft und wird künftig Fotos auf seiner Web-Plattform nahtlos einbinden können. Dazu hat sich Twitter mit Photobucket zusammengetan. Aber auch bei der Suche gibt es Neuerungen. Die sind aber offenbar nicht ganz so spektakulär, wie es sich auf den ersten Augenblick anhören mag.

WWDC von Apple beginnt
Apple schürt einmal nicht die Gerüchteküche: Kurz vor der WWDC hat Apple bereits die Katze aus dem Sack gelassen. Es wird Neuerungen geben, vor allem bei Software-Produkten, wir haben aber nichts “revolutionäres” zu erwarten. Die gute Nachricht lautet: Steve Jobs wird wieder die Key Note halten.

Eric Schmidt gibt sich geharnischt
Der ehemalige Google-Chef hat auf der D9-Konferenz die Öffentlichkeit wissen lassen, dass es einer seiner größten Fehler in seiner Zeit als CEO von Google sei es gewesen, Facebook zu unterschätzen.  Im Interview auf der D9 hat der ehemalige Google-Boss aber noch über einige andere Themen gesprochen.

Richard Gutjahr

Richard Gutjahr
Der Journalist und BR-Mitarbeiter war schon ein paar Mal bei uns zu Gast. Richard diskutiert mit uns über die Unternehmensstrategie von Microsoft und spekuliert, was wir von der WWDC erwarten dürfen. Richards Website findet Ihr hier und hier twittert er.