#174 Apple Q-Zahlen, Hackintosh, Screenhero, Spotify, Outlook App

Apple hat von Oktober bis Ende Dezember 2014 Rekordeinnahmen verbuchen können. Vor allem das iPhone 6 verkauft sich unglaublich gut. Das Ergebnis: ein Nettgewinn von 13 Milliarden Dollar. Apple steht so gut da, wie noch nie. Wie lange geht das noch gut?

Hackintosh: Es ist nicht wirklich “legal”, dennoch gibt es viele Geeks, die sich aus Standard-Hardware einen Hackintosh bauen – einen PC, auf dem man das Apple Betriebssystem installiert. Nicht immer ganz leicht, weil man zum Teil das OS anpassen müssen. Aber wer Bock auf Basteln hat, kann sich austoben.

Screenhero: Slack.com hat das Videochat-Unternehmen Screenhero gekauft. Damit schwingt sich das Start Up zu einem vollwertigen Kommunikations-Tool, das Yammer, Lync und andere weit hinter sich lässt.

Sony stellt seinen Musik-Dienst “Unlimited Music” ein und bietet künftig den Musik-Streaming-Dienst Spotify an.

Microsoft tritt auf den Smart Phones stärker in Erscheinung: Sowohl die Android- als auch die iOS-Fraktion werden mit mit einer neuen App versorgt, mit der sich Outlook-Emails abrufen lassen.

Show Notes:

Hackintosh:
http://www.tonymacx86.com/

Spotify “Philosophie”
Part 1

Spotify Engineering Culture – part 1 from Spotify Training & Development on Vimeo.

Part 2

Spotify Engineering Culture – part 2 from Spotify Training & Development on Vimeo.

lawo.com

Folge #38 – Geek-Week-Podcast: Richard Gutjahr, iPad2, Guttenberg, Greplin, Hackintosh

Richard Gutjahr

Für Richard Gutjahr steht fest: Klar wird er sich das neue iPad kaufen, wenn es Ende März in Deutschland auf den Markt kommt. Dennoch rät er den iPad1-Besitzern, es sich genau zu überlegen, ob sie wirklich das neue Modell benötigen. Eines ist sicher: Lange werden die anderen Geräteherstellern Apple diesen Markt nicht mehr alleine überlassen. Vor allem das Android-Betriebsystem dürfte wie auf dem Smart Phone Markt ein Konkurrent für Apples iOS werden. Und dann könnte sich auch für Endkunden das derzeit recht hohe Preisgefüge nach unten verändern.

Der deutsche Verteidigungsminister Guttenberg ist zwar weg, doch im Netz, genauer bei Facebook formiert sich neuer Protest: Dieses Mal sind es die Guttenberg-Unterstützer. Wenngleich: ein Großteil der Zugriffszahlen auf die Pro-Guttenberg Seiten bei Facebook sind allein auf die Tatsache zurückzuführen, dass man nur eine Wahl hat, wenn man mit-diskutieren will: auf den Like-Button zu drücken.

Der 19jähirge Daniel Gross aus Israel sorgt im Silicon Valley für Schlagzeilen. Seine Idee ist simpel und brillant: Eine persönliche Suchmaschine für Cloud Dienste, die man täglich nutzt: also Gmail, Twitter, DropBox, etc. Wir stellen Euch Greplin genauer vor.

Ein Hackintosh kostet Schweiß, Nerven und vor allem Zeit. Frederic hat sich mutig in dieses Abenteuer gewagt: Sechshundert Dollar ärmer und zwei Wochen älter, ist ihm offenbar die Meisterleistung gelungen: Er hat sich einen Apple-Rechner zusammengebaut – nicht nur deutlich billiger, vor allem auch deutlich schneller als alles, was das Unternehmen aus Cupertino bislang an PC-Hardware auf dem Markt hat.