#118 – LSR, NSA, Mircosoft, Gast: Patrick Beuth (zeit.de)

[soundcloud url=”https://api.soundcloud.com/tracks/118131240″ width=”100%” height=”166″ iframe=”true” /]

LSR: Zum 1. August ist das Leistungsschutzrecht in Kraft getreten. Als großer Tiger gestartet, scheint das Gesetz der Bundesregierung eher zum zahnlosen Bettvorleger zu verkommen. Sogar der Springer-Verlager, der bei der Iniative seinerzeit eine treibende Funktion eingenommen hatte, ist nach wie vor bei Google News mit dabei – und kassiert nicht.

NSA: Das Thema lässt uns nicht mehr los. Die britische Tageszeitung und Onlinedienst Guardian hat wieder nachgelegt. Ergebnis: Die NSA speichert demnach all unsere Daten. Nichts ist privat und geheim.

Microsoft hat mal wieder beim Namen eines seiner Dienste scharf danebengelegen. Das Unternehmen muss den Namen für sein Cloud-Laufwerk Sky Drive wieder abgeben. Nach dem Metro-Debal von Windows 8 ist das schon der zweite Namens-Fauxpas des Unternehmens aus Redmond.

Unser Gast ist heute der Journalist Patrick Beuth. Patrick schreibt für Zeit Online. Er ist bei Twitter hier zu finden.

Show Notes:

Zeit Online: NSA liest auch Facebook Chats mit von Patrick Beuth
Zeit Online: Das gräte Schleppnetz der NSA von Patrick Beuth und Kai Biermann

Serie von Patrick Beuth: Mein digitaler Schutzschild