GW073 Geek-Week-Podcast: Yahoo, SXSW, Spotify, Posterous

Yahoo verklagt Facebook, weil das soziale Netzwerk angeblich zehn Patente von Yahoo verletze. Plumpe Methode, um vom reichen Facebook Geld zu bekommen?

In Austin ging die SXSW zu Ende. Viel Regen und vor allem Highlight – eine App, die zwar Spaß bringt, aber den Akku schnell leer saugt. Außerdem: menschliche Hotspots und keine Schreib-Api für Google+

Spotify startet endlich in Deutschland. Ein Vertrag mit der Rechteverwertungsgesellschaft Gema scheint es aber noch nicht zu geben. Weshalb Spotify vermutlich besser ist als jede Musikplattform.

Das neue “neue iPad” ist da. Ist es wirklich schneller? Wieviel Speicher hat es und braucht Mensch es überhaupt?

Twitter kauft Posterous. Was steckt hinter dem Zukauf?

Das alles und ein paar Dinge mehr, diskutieren Frederic (USA), Jean Claude (Schweiz) und Marcus (Deutschland).

Have fun!

GW064 – Geek-Week-Podcast: Le Web, Twitter, HP, Spotify

Le Web in Paris
Die Le Web in Paris ist mit Sicherheit eine der großen wichtigen Web-Konferenzen in Europa – neben dem DLD in München und der Next in Berlin. Was hat sich auf der Le Web, die vergangene Woche zu Ende ging, wirklich Neues getan?

Neues Design und neue Apps für Twitter
Twitter gibt sich wieder eine neue Oberfläche und erneuert gleichzeitig seine Apps für iOs und Android. Der Kurznachrichtendienst hat damit begonnen, das neue Design “auszurollen”. Wann es bei uns in Mitteleuropa ankommt – unklar.

HP goes Open Source
Bei HP können wir gerade eine komplett Kehrt-Wende miterleben. WebOS, das einstmals ungeliebte Tablet-Betriebssystem soll nun der Open Source Entwicklergemeinde zugänglich gemacht werden.

Spotify kommt…
Nach der Einigung zwischen IT-Branchenverband Bitkom und der Rechteverwertungsgesellschaft Gema steht einem Start des Musikstreaming-Dienstes Spotify in Deutschland eigentlich nichts mehr im Wege. Wer nicht warten will, kann über die Landesgrenzen hinweg einen Blick auf das angesagteste Musiknetzwerk der Welt werfen.

Malte Kirchner

Unser Gast diese Woche: Malte Kirchner
Malte Kirchner arbeitet für die Wilhelmshavener Zeitung und lebt ganz oben im friesisch herben Norden. Er ist nicht nur Journalist sondern auch App-Entwickler. Hier twittert er und hier bloggt er. Alles sehr Gutmannsdörfer & Jensen.

Den geek-week.de Anrufbeantworter erreicht ihr zu normalen Telefongebühren unter 08081 50 48 107. Wir freuen uns auf Eure Anregungen und Kritik! Auf Facebook findet Ihr uns hier.

GW063 – Geek-Week-Podcast: Urheberrecht Schweiz, Spotify, Carrier IQ, Facebook

Schweizer Bundesrat ändert Download-Gesetz doch nicht
In der Schweiz bleibt alles beim alten: Der Bundesrat hat das Gesetz zum Urheberrecht und Downloads aus dem Netz unverändert gelassen. Besonders Musik- und Filmindustrie hatten sich gegen das im Vergleich zu Deutschland sehr liberale Werk ausgesprochen. In der Schweiz bleibt es damit auch weiterhin erlaubt, Musik und Filme herunterzuladen. Strafbar ist allerdings, wenn man illegale Inhalte weiter verbreitet, beispielsweise über Peer-To-Peer Netzwerke.

Spotify bietet App-Plattform an
Und in noch einem Punkt haben es die Schweizer gut: Spotify ist in der Schweiz und in Österreich erreichbar während wir hier in Deutschland immer noch darben. Spotify ist der vermutlich derzeit angesagteste Musik-Streaming-Dienst.

Carrier IQ sorgt in den USA für eine Datenskandal.
Deren Software haben viele Telefongesellschaften und Handy-Hersteller auf ihren Smart Phones installiert. Es geht wohl vornehmlich um Geräte mit Android System. Mit Hilfe der Software ist es möglich, Daten des Gerätes auszulesen, ohne dass es der Benutzer mitbekommt. Angeblich können sogar Texte von SMS ausgelesen werden. Apple hat vor einiger Zeit die Zusammenarbeit mit der Firma beendet. Hier gibt es eine App, mit der man testen kann, ob Carrier IW auf dem Smart Phone installiert ist.

Facebook gelobt Besserung
Facebook geht vermutlich im Frühjahr an die Börse. Zugleich hat man beim Schutz der Privatsphäre seiner Nutzer Besserung gelobt. Alle zwei Jahre will sich das soziale Netzwerke nun der Kontrolle einer unabhängigen Expertenkommission unterziehen.

Unser Gast in dieser Woche: Jean-Claude Frick aus Bern
jeanclaudefrickJean-Claude Frick ist heute unser Gast. Und wen wundert es, dass er aus der Schweiz kommt: Genauer aus Bern und das ist die Bundesstadt der Schweiz und damit Hauptstadt. Jean-Claude ist Tech-Journalist und arbeitet für mehrere Schweizer Radiosender.