#101 – 2012, 2013, Ubuntu, Zipcar, Android, iOS

[soundcloud url=”http://api.soundcloud.com/tracks/118082876″ iframe=”true” /]

Hunde und Katzen – essen angeblich die Schweizer. Jean-Claude erklärt uns, was die Schweizer wirklich lieben und bringt endlich Licht ins Dunkel, was mit dem Nachbarshund von Frederic passiert sein könnte. (John Mc Affee – so viel sei verrraten, hat nichts damit zu tun….)

2012 – wir blicken nochmals mit Euch zusammen zurück. Viele von Euch haben auf unseren Anrufbeantworter gesprochen, wir haben zwei Meinungen stellvertretend rausgepickt.

2013 – viel lieber schaut man natürlich nach vorne. Was werden die Trends des neuen Jahres. Wohin geht die Reise? Wir waren uns einig, dass neue, große Entwicklungen derzeit noch nicht absehbar sind. Aber: Das Web hält immer mehr Einzug in unseren Alltag. “Das Internet der Dinge” wird eine immer größere Rolle spielen.

Ubuntu wird es bald auch für Dein Smart Phone geben. Wer mutig ist, kann sich ein Ubuntu Linux auf sein Android-Smart Phone installieren. Hat Canonical überhaupt eine Chnace oder ist das OS nur was für Frickler?

Autovermieter Avis kauft den Car-Sharing-Anbieter ZipCar, den es ohne Smart Phone, SMS und Web nicht geben würde.

iOS und Android brechen zwischen Weihnachten und Neujahr wieder alle Rekorde. Mehr als 50 Millionen neue Geräte wurden in dieser Zeit aktiviert.

Show Notes:

 

10 Gedanken zu „#101 – 2012, 2013, Ubuntu, Zipcar, Android, iOS“

  1. Zu den Datenverbindungen. Der österr. Anbieter “3” hat das glaube ich schon seit Anfang letzten Jahres. Interessant auchi: “A1” die österr. Telekom bingt z.B. 8Mbit und “bob” als Billigschine bringt im selben Netz maximal 3Mbit. Es wird also eine “Mehrklassengesellschaft”… auch Response Zeiten sind z.T. unterschiedlich.

  2. Eigentlich bin ich gar nicht bösartig. Doch jetzt muss ich euch schon mal ärgern. Ihr habt zuletzt über Mobilfunktarife gesprochen. Bei uns in Österreich gibt’s bei Diskontern 1500 Minuten/SMS/MB um 9,90 Euro. Ohne Vertrag, ohne Bindung oder versteckten Gebühren. http://bob.at/smartbob-xl

    Bei Markenanbietern wie Orange nutzt man das Handy für 1000/1000/1000 für schlappe 7,50 Euro (zzgl. Servicepauschale von 20 Euro pro Jahr). http://www.orange.at/Content.Node/tarife/einer-fuer-alle/

    Handy-Subvention ist in beiden Fällen keine dabei. Aber iPhones gibt’s bei apple.com, Androiden bei Amazon.

    LG aus Austria, love the show.

  3. Helmut E.: Die Drosselung auf 3 MB ist rein theoretisch. Ich hab grad den Speedtest angeworfen und 5,66 MBit down und 2,50 up bekommen. Hab selbst Bob.

  4. @Georg Dann traue ich mich zu behaupten man hätte dort zur gleichen Zeit mit einem A1 Vertrag und dem selben Device >10Mbit…
    Find ich aber cool wenn Bob so gut funktioniert, der Speed ist ja mehr als ausreichend!

  5. Hallo Ihr Drei, nochmal danke für den Gewinn es Belkin range-extenders. Gerade installiert, läuft perfekt. Das ganze Haus ist verstrahlt, auch im Garten wird’s jetzt eher blühen:-) Egal – für so online geeks ist das wirklich geil. Gruß in die Welt Klemens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.