179 Rückschau: MWC, Vorschau: Apple Uhr, Valve VR Head Set, Vivaldi Browser

MWC Rückschau: In Barcelona ist der Mobile World Congress zu Ende gegangen. Vor allem Samsung hat mit seinem neuen S6 Smart Phone überrascht. Das Unternehmen hat sich von einigen Features getrennt, die man von den Vorgängermodellen noch kannte. Ob das Abschneiden dieser “alten Zöpfe” wirklich gut war, erfahrt ihr in unserem Podcast.

Apple stellt am Montag Abend in San Francisco seine Smart Watch im Detail vor. Dann werden wir auch erfahrem, was die einzelnen Modelle kosten werden. ACHTUNG: Hierzu werden wir Montag Nacht eine extra Folge veröffentlichen, die sich nur diesem Event widmet. Denkt also bitte daran, am Dienstag Morgen Eure Podcatcher neu zu laden!!!

Valve hat sich mit HTC zusammengestan und stellt uns für die Steam Machine eine VR Brille vor.

Vivaldi: Die ehemaligen Macher des Opera-Browsers haben sich zusammengetan und stellen uns einen Geek-Browser vor: Vivaldi steht aber sofort als Technical Preview zum Download zur Verfügung.

Show Notes:

Valve VR Brille von HTC:

Download-Link zum Vivaldi Browser
https://www.vivaldi.com/#Download

lawo.comluci.eu

[paypal-donation]

5 thoughts on “179 Rückschau: MWC, Vorschau: Apple Uhr, Valve VR Head Set, Vivaldi Browser”

  1. Zum Thema Browser. Es ist durchaus gut geben Microsoft und Vivaldi nun mächtig Gas. Selber bin ich gerade auf Mac vom Chrome Browser abgesprungen: er war mir zu schwerfällig und langsam. Ich bin zurück auf Safari: Perfekt integriert, schnell und einfach nur Browser. Und ideal mit iOS synchronisiert.

    Und auch auf Windows macht mir Chrome Sorgen. Er frisst praktisch allen Speicher, ist schwerfällig. Nun gut, gerade der IE ist natürlich keine Alternative – deshalb, freue ich mich schon fast ein wenig auf den Spartan.

  2. Auch wenn ich die Analysen und Berichte von Jean-Claude sehr mag, wünsche ich mir immer öfter mal einen Blick auf die kleineren, flexibleren Lösungen. Am Beispiel des MWC hätte mich jetzt alles, nur nicht das neue Flagschiff von Samsung interessiert. Gerade die Alternativen (z.B. Windows Phone-Geräte) verdienen doch etwas mehr Beachtung. Von den großen Herstellern sind die Informationen (teils sogar Werbung) an allen Ecken zu bekommen, aber ihr habt doch das Know-How auch einen Bericht über die kleineren Startups zu podcasten.
    Versteht mich nicht falsch, ihr macht das wirklich gut und unterhaltsam. Aber ein wenig mehr “Bandbreite” oder Vergleich der Großen mit den Kleinen, wünsche ich mir dann doch noch.

    1. Hallo Johannes
      Danke für Deinen Input. Natürlich macht es Spass die kleinen und feinen Startups am MWC zu besuchen und zu schauen was dort läuft.

      Leider hat die Zeit dazu dieses mal aber nicht gereicht und so musste ich mich auf die Top Shots beschränken.

      Nächstes Jahr werde ich die vollen 4 Tage Barcelona machen, versprochen

  3. Hallo ihr vier,

    ein dickes Lob für die letzten beiden Ausgaben in voller Besetzung. Es ist fast durchweg ein Vergüngen, wie ihr locker und mit Sachverstand – technisch, ökonomisch, “Gadgets” – plaudert.
    Gerade was die neutrale aber freundliche Sicht auf Firmen und Gadgets angeht können andere, recht populäre, deutsche Podcasts nicht im Ansatz mithalten.

    Ein Thema, wozu mir wenig einfällt, was aber vermutlich für viele eine Rolle spielt ist die gegenteile Bring-your-own-device-Situation: Ich arbeite in einer recht großzügigen (prv Surfen ausdrücklich geduldet) und fortschrittlichen (in Sachen Geräte und Software) Behörde, aber eigene Devices oder auch nur private Browser-Add-Ons sind nicht drin. Viele interessante Gadgets oder Funktionen fallen damit natürlich raus bzw. andere sind unumgänglich (Outlook). Dinge wie die Google-Inbox fallen damit natürlich raus, Messenger sind nicht installiert oder gewünscht und ich verteidige regelmäßig vor älteren Kollegen die jeweils neueste Office-Version..

    Viele Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.