Folge #31 – Geek-Week.de Podcast: Chrome und h264, AMD, iPhone Hotspot, Quora

Chrome Logo

Google verabschiedet sich von einem der wichtigsten Video-Codecs des Webs – dem h264. Der Google Webbrowser Chrome wird künftig keine Videos mehr unterstützen, die mit dem lizenzgeschützten Codec komprimiert wurden. Apple setzt nach wie vor auf diesen Codec. Auch Adobe unterstützt h264 mit seinem Webplayer Flash. Ziel von Google ist es offenbar, den eigenen Codec WebM zu pushen. Vorteil: WebM ist offen und nicht, wie der h264, durch Lizenzen geschützt.

Dirk Meyer, der CEO des Chip-Herstellers AMD, muss gehen. Über die Gründe kann nur spekuliert werden. Es heißt, angeblich habe er sich gegen die Produktion von Chips für Mobiltelefone und Tablets gesträubt. Ein Markt, den Meyer angeblich für zu klein hält.

Apple wird im Frühjahr aller Wahrscheinlichkeit nach ein neues Feature anbieten. Es ist dem Tethering sehr ähnlich, soll allerdings gleich mehreren anderen Geräten den Internetzugang via iPhone ermöglichen. Eine Funktion, die Android-Systeme schon länger unterstützen. Unklar ist, ob auch hier, wie beim Tethering, die Telefonanbieter wieder zur Kasse bitten werden.

Quora

Im Netz gibt es einen neue “Hype”. Quora heißt der Dienst, den gerade alle toll, und hip und angesagt und überhaupt. Was ist dran an der neuen Frage- und Antwort-Community im Netz, der sogar die ZEIT nur Gutes abgewinnen mag? Vor allem unter Journalisten ist der Dienst besonders beliebt.

Über diesen Link übrigens, den wir aus dem Artikel der ZEIT “geklaut” haben, kann man sich auch von Deutschland aus, in dem neuen Netzwerk anmelden.

Christian Pohle

Christian Pohle, IT-Berater aus der Nähe von München, ist wieder bei uns zu Gast. Diesmal zugeschaltet aus 1.100 Metern Höhe – hoch droben vom Berg diskutiert er mit uns. Please enjoy.